Montierung in der Kuppel erhält dauerhaften PC Anschluß

Die ALT7 AD Montierung in der Kuppel erhält einen dauerhaften PC Anschluß

Die Fotografenfraktion auf der Sternwarte hat sich erfreulich erhöht. Und nachdem auch Jörg jetzt auf den Geschmack von Autoguiding gekommen ist hat das kleine bauliche Maßnahmen nach sich gezogen.

Um die Steuerung dauerhaft mit dem PC zu verbinden war ein Mauerdurchbruch in den Raum unter der Kuppel notwendig.

Jörg und ich bohrten also ein 80 mm Loch durch die Mauer. Nachdem sich mein Bohrhammer durch eine thermische Notabschaltung zur Ruhe begab, konnte zum Glück Andy mit professionellem Handwerkszeug aushelfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Danke Andy

 

mit deiner Maschine ging es durch wie durch Butter!

 

 

  

 

 

 

 

 

Am Freitag darauf wurde von mir ein Kunststoffrohr eingegipst.

 

 

 

 

 

 

 

Darin werden die Monitorkabel (VGA und Strom), USB und Serialkabel zur Montierung geführt.

 

 

 

 
Die Demontage der defekten Beleuchtung und den Durchbruch durch den Fußboden der Kuppel erledigte Jörg.

             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach getaner Arbeit, gemütliches Zusammensein im Vereinsraum

 

 

 

 

 

 

 



Unter der Kuppel muß jetzt noch ein Kabelkanal angebracht werden und auch an der Säule werden wir die Kabel in einem Kabelkanal nach oben führen.

Ich muß noch ein 5 m Monitorkabel und einen USB Hub besorgen, aber dann kann es mit dem Fotografieren losgehen. Ja Jörg, M31 werden wir dieses Jahr noch fotografieren!

Einen Termin für die Einweisung in die neue Technik, wobei sich an der alten Bedienung nichts ändert, werde ich noch bekanntgeben!

Die PC Ausstattung ist natürlich am unteren Limit!

Also liebe Leser, wenn du einen PC (ab Intel I3 mit WIN7) übrig hast und ihn uns spenden willst, meine Kontaktdaten findest du oben auf der Steite bei Kontakte  Lächelnd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitsdienst am 21.07.2012

Am Samstag 21.07.2012 trafen sich 12 Sternfreunde um die Sternwarte vor der neuen Saison wieder auf Hochglanz zu bringen.

Es wurde reichlich Gebüsch entfernt, Bernd hat fast die Platten von der Wand geschrubbt und der Staubsauger lief auf Hochtouren.

Durch die Okulare fällt jetzt auch wieder Licht und der Sound im Vortragsraum klingt jetzt so wie er soll.

Einen kleinen Eindruck sollen die Bilder vermitteln.

 120721_Arbeitsdienst  120721_Arbeitsdienst

120721_Arbeitsdienst  120721_Arbeitsdienst

120721_Arbeitsdienst  120721_Arbeitsdienst

 

Folgende Mitglieder waren beim Arbeitsdienst dabei:

(In alphabetischer Auflistung)

Jürgen, Achim, Bernd, Uwe, Bruno, Reiner, Stefan, Wolfgang, Herbert, Jörg, Josef und Christoph

Dank an alle für eure Hilfe!

Jupiterbedeckung durch den Mond am 15.07.2012

Am 15.07.2012 gegen 3:30 waren wieder so weit, Jupiter wurde vom Mond bedeckt. Reiner und ich trafen uns zu dieser frühen Stunde auf der Sternwarte.

Leider konnte der Beginn der Bedeckung nicht von der Sternwarte aus beobachtet werden, da bei solchen horizontnahen Events im Osten der Messelberg im Weg ist. Nachdem sich herausstellte das auch das Ende der Bedeckung nicht von der Sternwarte aus zu sehen sein wird, fuhren wir auf den Messelberg.

 

 

Vom ersten Parkplatz konnten wir das Ende der Bedeckung beobachten.

 

 

Reiner hatte sein Großfernglas dabei, ich hatte von der Sternwarte den TS80/480 auf einem Fotostativ im Einsatz. 
Bei schwacher Vergrößerung und duchziehenden Wolken ein schöner Anblick, welcher bewußt macht, wie schnell sich der Mond um die Erde beweg.